Unsere Patienten

Reale Patienten. Wahre Geschichten. Echtes Leben.

Jedes Jahr verhilft Orthofix Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt zu einem mobilen, aktiven und erfüllten Leben. Die Ärzte erwarten von uns regenerative und rekonstruktive Lösungen zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens ihrer Patienten, die möglicherweise von degenerativen Erkrankungen, Traumata, Sportverletzungen und anderen medizinischen Leiden betroffen sind.

Jede Patientengeschichte auf unserer Website beschreibt einen echten Patienten mit einer wahren Geschichte. Lesen Sie ihre Erfahrungen weiter unten und erfahren Sie, wie diese Patienten mit Hilfe von Orthofix-Produkten aufblühen.

Orthofix Wirbelsäulenpatientin

Laura Wilkinsons Geschichte

„Um Dinge zu tun, die noch niemand getan hat, muss man bereit sein, Dinge zu tun, zu denen niemand sonst bereit ist.“ – Laura Wilkinson, Orthofix Wirbelsäulenpatientin

Die Olympiasiegerin Laura Wilkinson trainiert für Tokio 2020, ihre vierten Olympischen Spiele, die nun auf den Sommer 2021 verlegt worden sind. Doch eine Degeneration der HWS-Bandscheiben hätte ihren Traum von einer weiteren Olympiateilnahme beinahe vorzeitig beendet. Glücklicherweise unterzog sich Laura zur Stabilisation ihrer Wirbelsäule einer erfolgreichen ACDF-Operation mit einem Orthofix zervikalen Plattensystem in Kombination mit dem Trinity ELITE™ Allotransplantat zur Förderung der Knochenfusion. Während ihrer Genesung trug Laura ein Orthofix CervicalStim™ Gerät, ein leichtes und tragbares Gerät, das elektromagnetische Energie verwendet, um das Knochenwachstum an der Fusionsstelle zu stimulieren. Um mehr zu erfahren, schauen Sie sich das Video an oder besuchen Sie den folgenden Link.

Lauras Geschichte

Bewegungserhaltung

Randys Geschichte

Ich bin sehr dankbar, dass ich jetzt wieder das tun kann, was ich liebe – als Feuerwehrmann zu arbeiten und meiner Gemeinde zu dienen.“ – Randy, Feuerwehrmann, lebt mit einem M6-C™-Implantat

Beim Löschen eines Hausbrandes stürzte das Dach ein, was Randys Karriere als Feuerwehrmann fast beendete. Schauen Sie sich das Video an und sehen Sie, wie Randy seine Aufgabe in der Gemeinde als Feuerwehrmann dank des M6-C Implantats wieder aufnehmen konnte. Um mehr über das M6-C-Implantat zu erfahren, besuchen Sie unsere Website zur Patientenaufklärung unter dem folgenden Link.

Besuchen Sie m6disc.com

Wirbelsäulenfixation

Jennifers Geschichte

„Ich wollte mich nie fotografieren lassen. Ich sah mich immer als deformiertes Mädchen. Jetzt bin ich der schöne Mensch, der ich immer sein wollte.“ – Jennifer; leidet an Skoliose und ist Wirbelsäulenfixations-Patientin

Mit 14 wurde bei Jennifer eine schwere Skoliose diagnostiziert. Ihre Schmerzen waren so stark, dass selbst die geringste Bewegung „mich fast in die Knie zwang“, wie sie sich erinnert. Ihr Wirbelsäulenzustand verschlechterte sich im Laufe der nächsten zehn Jahre weiter, und die Schmerzen und daraus resultierenden Depressionen wurden für Jennifer ständig schlimmer. Sie und ihre Familie konsultierten zahlreiche Ärzte, bis sie schließlich auf einen Arzt trafen, der eine minimal-invasive Operation zur Begradigung der Wirbelsäule vorschlug. Glücklicherweise war die Operation erfolgreich und Jennifer konnte zum ersten Mal seit Jahren wieder aufrecht stehen. Schauen Sie sich ihr Video an, um mehr über die Geschichte von Jennifer zu erfahren. 

Biologics

TJ's Geschichte

„Vor meiner Operation konnte ich von den Aktivitäten anderer Väter nur träumen. Jetzt genieße ich es, mit meiner Tochter angeln zu gehen.“ – TJ, Militärarzt im Ruhestand, Biologics-Empfänger.

Für einen Berufssoldaten wie TJ gehörte das Fallschirmspringen aus einem Flugzeug oder einem Hubschrauber zu seiner üblichen Routine. Aber nach einem Sprung wurde TJs „verstauchtes“ Sprunggelenk später als gebrochen diagnostiziert und die Operation zum Einsetzen von drei Schrauben in sein Sprunggelenk war erfolglos. TJ litt unter chronischen Schmerzen und wurde schließlich aus Gesundheitsgründen aus der Armee entlassen. Es folgte eine weitere misslungene Operation, die TJ‘s Schmerzen weiter verschlimmerte. Der nächste Arzt, den TJ aufsuchte, empfahl eine Amputation des Unterschenkels unterhalb des Knies. TJ weigerte sich aufzugeben und stieß schließlich auf einen orthopädischen Chirurgen, der einen Plan zum Wiederaufbau des Sprunggelenks mithilfe von Trinity ELITE® allogenem Knochentransplantatmaterial machte. Das Material wird aus menschlichem Knochen gewonnen, der verarbeitet wird, um die lebenden adulten Stammzellen zu erhalten.

„Meine Zukunft sieht sehr rosig aus“, so TJ, nachdem das erfolgreiche Verfahren sein Leben verändert hatte. Er und seine Familie sind dem Spender dankbar, der dies ermöglicht hat. Schauen Sie sich sein Video an, um mehr über die Geschichte von TJ zu erfahren.

Knochenwachstumstherapie

Helens Geschichte

„Die einfachen Dinge des Lebens, die man schätzt. Ich kann mit meinen Enkeln spielen. Das genieße ich.“ – Helen, Knochenwachstumstherapie-Patientin

Für Helen und ihren Mann war Angeln schon immer eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen, aber das Hobby wurde zum Albtraum, als Helen auf nassen Steinen ausrutschte und sich an mehreren Stellen das Bein brach. Nach einer Operation und monatelanger Physiotherapie hatte Helen immer noch Schmerzen und Schwierigkeiten beim Gehen. Schauen Sie sich ihr Video an, um zu erfahren, wie Helen mit einem Knochenwachstumsstimulator ihr aktives Leben wieder aufnehmen konnte. Um mehr über die Knochenwachstumstherapie zu erfahren, besuchen Sie die Website für Patientenaufklärung unter dem folgenden Link.

BoneGrowthTherapy.com

Pädiatrie und Extremitätenrekonstruktion

Kevins Geschichte

„Ich hatte die Hoffnung aufgegeben, dass Kevin gehen würde. Ihn gehen zu sehen ist das schönste Geschenk.“ – Kacie, Mutter von Kevin, der beidseitig an Klumpfuß leidet, Extremitätenfixations-Patient

Kevin wurde mit dem Möbius-Syndrom geboren, was bedeutet, dass er nicht lächeln, blinzeln oder das Gesicht verziehen kann oder zu irgendwelchen Gesichtsausdrücken fähig ist. Kinder mit Möbius-Syndrom leiden häufig an Klumpfuß. Kevin leidet an beidseitigem Klumpenfuß, was bedeutet, dass beide Füße betroffen sind. Mit einem sorgfältigen Therapieregiment und Kevins Entschlossenheit lernte ein kleiner 10-jähriger Junge, der noch nie gegangen war, zu laufen. Um mehr zu erfahren, schauen Sie sich sein Video an oder besuchen Sie den folgenden Link.

juniortho.club

Frakturmanagement

Davids Geschichte

„Der Arzt sagte, er könne möglicherweise mein Bein retten, aber es gebe keine Garantie. Heute fühle ich mich frei.“ – David, BMX-Radfahrer und Extremity Fixation Patient

Der 22-jährige David hatte seit seinem 14. Lebensjahr extreme BMX-Stunts ausgeführt, aber es war sein Job als Pizza-Fahrer, der fast mit einer Beinamputation endete. Auf dem Heimweg von der Arbeit wurde er von einem Auto erfasst. Dabei brach er sich alle Knochen im Bein, sein Fuß wurde zerquetscht und Nerven wurden durchtrennt. Um mehr über Davids Geschichte und darüber zu erfahren, wie Extremity Fixation ihm geholfen hat, sein Leben wieder zu bewältigen, schauen Sie sich sein Video an. Weitere Informationen über Extremitätenfixation finden Sie auf unserer Website für Patientenaufklärung unter dem folgenden Link.

limbhealing.com

Fuß und Sprunggelenk

Dougs Geschichte

„Mit Carolyn auf den Pier zu gehen und den Sonnenuntergang zu beobachten ist etwas, was ich nicht für möglich gehalten hätte.“ – Doug, Extremitätenfixations-Patient

Als Doug in der Nähe seines Hauses in einen Nagel trat, hätte er nie gedacht, dass die Wunde zu mehreren Operationen und fast zu einer Amputation führen würde. Schauen Sie sich das Video an, um mehr über die Geschichte von Doug zu erfahren.